Was ist Terra fertilis?®

Es ist ein organischer Bodenverbesserer, der zum Großteil aus Kohlenstoff (ca. 90 %) und Nährstoffen (Stickstoff, Phosphor, Kalium, Magnesium, Zink… usw.) besteht. Er wird aus der Pyrolyse von Holz gewonnen, einem Prozess, der es ermöglicht, sämtliche Poren des Holzes zu öffnen und somit eine 100 % pflanzliche kohlenstoffhaltige Substanz zu erhalten, die sehr saugfähig und sehr stabil im Boden ist.

Wie wirkt Terra fertilis?®

Terra fertilis® interagiert mit dem Boden auf verschiedenen Ebenen:

– Auf chemischer Ebene: Dank der großen spezifischen Oberfläche wird die Speicherung der Nährstoffe verbessert und das Auslaugen beschränkt.

– Auf physikalischer Ebene: Terra fertilis® verbessert einerseits das Wasserspeichervermögen leichter und durchlässiger Böden und belüftet andererseits schwere Böden, die zur Verdichtung neigen und macht sie durchlässiger.

– Auf biologischer Ebene: Terra fertilis® regt die biologische Bodentätigkeit durch die Bildung zahlreicher Behausungen für Mikroorganismen an, die diese nach und nach bevölkern.

Letztendlich ermöglicht Terra fertilis® eine dauerhafte Verbesserung der Bodenstruktur: Die Pflanzen sind kräftiger und widerstandsfähiger, besser versorgt und gedeihen in einer Umgebung, die wachstumsfördernder ist.

Wie verwendet man Terra fertilis®?

Da das reine Terra Fertilis die Nährstoffe des Bodens bindet, die für die Pflanzen weniger zugänglich sind, ist es ratsam, das Produkt vor der Anwendung mit Nährstoffen zu „laden“: Das heißt, man mischt es mit Kompost, Würmermistkompost, Dung, Dünger, … usw.
Sobald sie im Boden eingearbeitet sind, werden die Nährstoffe von Terra Fertilis gebunden, die Böden laugen weniger schnell aus und die Nährstoffe sind daher für die Pflanzen dann verfügbar, wenn diese sie benötigen.

Alle untenstehenden Nutzungsempfehlungen können mit Terra fertilis®+ einem Aktivator durchgeführt werden: In diesem Fall ersetzt die Anwendung der Mischung einen Dünger und die zusätzliche künstliche Düngung ist nicht erforderlich.

Nutzung in Töpfen und Blumenkästen:

  1. a) Wenn man aussäen möchte:
  • Geben Sie Terra Fertilis auf die Oberfläche der Erde/Gartenerde und arbeiten Sie das Ganze einige Zentimeter in den Boden ein: „Kratzen“ Sie die Oberfläche der Erde an, um das Produkt oberflächlich einzuarbeiten. Gießen und anschließend die Körner aussäen.
  • Erforderliche Menge TF: Ungefähr 10 % der im Topf/Kasten enthaltenen Blumenerde.
  1. b) Wenn man etwas verpflanzen möchte (Jungpflanzen):
  • Vermischen Sie Terra Fertilis gleichmäßig mit der Blumenerde. Danach einpflanzen und gießen.
  • Erforderliche Menge TF: Ungefähr 10 % der im Topf/Kasten enthaltenen Blumenerde.
  1. c) Bei bereits aufgewachsenen Pflanzen:
  • Geben Sie Terra Fertilis auf die Bodenoberfläche, rund um die Pflanze. Einige Zentimeter in den Boden einarbeiten und anschließend gießen.
  • Erforderliche Menge TF: Ungefähr 10 % der im Topf/Kasten enthaltenen Blumenerde.

Verwendung im Gemüsegarten:

  • Mischen Sie Terra Fertilis mit Kompost, verdünntem Kompostsaft, Dung oder Dünger und alles reifen/ruhen lassen.
  • Erforderliche Menge TF: ungefähr 10 % der Kompost-/Düngermenge
  • Den mit Terra Fertilis vermischten Kompost wie üblich verwenden: oberflächliche Einarbeitung oder Vermischen mit Erde.

Beim Obst- und Weinanbau:

  1. a) Wenn man etwas anpflanzen möchte (Jungpflanzen):
  • Terra Fertilis in das Pflanzloch einarbeiten und dabei mit Erde und einem Stickstoff (Dung, Kompost…) vermischen, anschließend gießen.
  • Erforderliche Menge TF: ungefähr 10 % der Menge Erde, die aus dem Pflanzloch ausgegraben wurde.
  1. b) Bei bereits ausgewachsenen Pflanzen:
  • Terra Fertilis rund um den Baum oder die Hecke ausbringen und im Idealfall auf 5 bis 10 cm in den Erde einbringen
  • Erforderliche Menge TF: Je nach Größe des Baumes (12 kg/m³). Für eine Rebe rechnen Sie 100 bis 150g/Stock
  • Den Bodenverbesserer immer vor dem Auftragen von Dünger anwenden

Verwendung im Obstbau:

  1. a) Wenn man aussäen möchte:
  • Bringen Sie Terra Fertilis auf dem Streifen aus und arbeiten Sie es auf 5 bis 10 cm in die Erde ein. Gießen und säen.
  • Erforderliche Menge TF: ungefähr 1 kg für 20 Laufmeter.
  1. Für bereits gepflanzte Kulturen:
  • Terra Fertilis auf dem Gemüsestreifen ausbringen und oberflächlich einarbeiten, ohne die Wurzeln der Pflanzen zu beschädigen.
  • Erforderliche Menge TF: ungefähr 1 kg für 20 Laufmeter.
  • Den Bodenverbesserer immer vor dem Auftragen von Dünger anwenden.
Kann sich Terra fertilis® schädlich auf die Pflanzen auswirken?

SWenn es unverdünnt und in zu großer Menge verwendet wird, kann Terra Fertilis die Nährstoffe im Boden adsorbieren und sie den Pflanzen weniger zugänglich machen. Außerdem kann der Boden ausgetrocknet werden, wenn nach der Anwendung nicht gegossen wird und der Boden bereits trocken ist.

Es ist einfach, diese negativen Auswirkungen zu vermeiden: Einerseits durch das Beschweren von Terra Fertilis vor der Anwendung oder aber weiterhin durch die Zugabe von Dünger (dann ist es möglich, die ausgebrachten Mengen zu reduzieren, sie jedoch nicht ganz wegzulassen). Und andererseits durch das Gießen nach der Anwendung, wenn der Boden trocken ist. Die maximal empfohlene Menge beträgt 30 % der Menge Erde, der man Terra Fertilis beigibt.

Gibt es die Gefahr der Überdosierung?

Ja und nein. Terra Fertilis ist ein inerter Bodenverbesserer, der keine sofortigen negativen Auswirkungen auf die Pflanze zeigt. Wird der Bodenverbesserer allerdings in zu großen Mengen aufgebracht, kann er eventuell einen bereits trockenen Boden austrocknen oder aber die vorhandenen Nährstoffe in einem kargen Boden binden. Um diese negativen Auswirkungen zu vermeiden, beträgt die maximal empfohlene Menge von Terra Fertilis 30 % der Menge Erde, der man Terra fertilis® beimischt. .

Ist Terra fertilis® gefährlich für meine Gesundheit / meine Haut?

Nein. Terra fertilis® ist unschädlich und erhält keinerlei toxische Elemente.
Durch seine absorbierenden Eigenschaften kann Terra fertilis® die Haut austrocknen. Daher bei der Anwendung einfach Handschuhe tragen.

Vermeiden Sie es auch, den Bodenverbesserer in Pulverform einzuatmen.

Wo sollte man Terra fertilis® aufbewahren?

Terra fertilis® kann ganz einfach überdacht aufbewahrt werden.
Der Bodenverbesserer neigt dazu, Gase und Partikel in der Luft zu binden: Achten Sie daher darauf, den Sack gut zu schließen. Ist der Lagerort feucht, kann Terra fertilis® die Feuchtigkeit in der Luft auffangen und schwerer werden, dies beeinflusst aber in keiner Weise seine Eigenschaften und seine Wirkungen auf den Boden.

Wie lange kann man Terra fertilis® aufbewahren?

Terra fertilis® ist ein äußerst haltbarer Bodenverbesserer, dessen Qualität und Eigenschaften sich mit der Zeit nicht verschlechtern. Er kann problemlos über mehrere Jahrzehnte geschützt aufbewahrt werden.

Wann soll man Terra fertilis® verwenden?

Terra fertilis® kann zu jedem Wachstumszeitpunkt verwendet werden: Vor der Aussaat, beim Wiedereinpflanzen, bei ausgewachsenen Pflanzen… Er muss einfach nur in den Boden eingearbeitet werden.

Die unverdünnte Anwendung von Terra fertilis® erfolgt am besen vor dem Ausbringen von Dünger, damit man die bindenden Eigenschaften des Bodenverbesserers nutzen kann.

Wie entferne ich Terra fertilis® von meiner Kleidung/meiner Haut?

Einfach mit klarem Wasser und Seife abwaschen oder in die Waschmaschine geben.